Project Description

2019/2020

Digitale Themenwoche vom 2. bis zum 8. Mai 2020

Die digitale Themenwoche „75 Jahre Kriegsende“ fand vom 2. bis zum 8. Mai statt und spannte den Bogen vom Tag der Kapitulation Berlins am 2. Mai bis zum Sieg der Alliierten über Nazideutschland am 8. Mai 1945.

Eine virtuelle Ausstellung, eine Podcastreihe sowie eine Augmented-Reality-App wurden dafür veröffentlicht. Die Themenwoche inklusive einer stadtweiten Kampagne erreichte mehrere Hunderttausend Menschen. Der 8. Mai, den das Land Berlin im Jahr 2020 einmalig zum gesetzlichen Feiertag erklärte, bot gleichzeitig die Gelegenheit, eine unmissverständliche Botschaft gegen Faschismus und Krieg und für Frieden zu setzen. Am Abend des 8. Mai wurde das Brandenburger Tor mit dem Schriftzug „Danke“ in verschiedenen Sprachen angestrahlt. Mit der Projektion hat Berlin eine Botschaft gesendet und den Alliierten für die Befreiung Europas vom Nationalsozialismus gedankt.

Die virtuelle Ausstellung „Nach Berlin“ ist bis zum 2. September 2020, dem internationalen Tag des Kriegsendes, auf www.75jahrekriegsende.berlin online zu sehen. Die Podcastreihe „Nach Berlin“ und die Augmented-Reality-App „Augmented Berlin“ sind zeitlich unbegrenzt bei Spotify und Apple Podcasts bzw. als Download im Google Play Store und im Apple App Store verfügbar.

Das Team von Kulturprojekte Berlin reagierte mit dem Digitalprojekt auf die aktuelle Situation und brachte das Thema nicht wie gewohnt auf die Straße, sondern zu den Menschen nach Hause. Geschichte, Begegnung und eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit der Bedeutung des Kriegsendes wurden so auch in Zeiten von Corona-Krise und Social Distancing leicht zugänglich gemacht.

Aufgabe: Leitung Kommunikation inkl. Organisation der ersten digitalen Pressekonferenz

Vorbereitung für die erste digitale PK

Projektion am Brandenburger Tor

Alle Bilder: (c) D. Auerswald